Mrz 282011
 

Dies ist zwar eigentlich nur ein Backup für mich, um beim nächsten Mal nicht suchen zu müssen, aber vielleicht hilft es ja auch noch jemandem.

Mein Rechner hat in letzter Zeit viele Probleme gemacht. Mittlerweile bin ich mir relativ sicher, dass es an der alten Audigy2 Soundkarte lag, aber Hard Freezes sind kein Spaß und die Ursachenforschung ist anstrengend und auch die Konsequenzen manchmal etwas nervig (mysql verträgt Abstürze manchmal gar nicht gut, aber dazu später mehr.). Das Problem, dem ich mich in diesem Eintrag widmen will ist die Wiederherstellung von grub mit Hilfe der openSUSE DVD (11.4 in meinem Fall, sollte aber mit jeder Linux LiveCD funktionieren)
Als erstes sollte man das LiveSystem booten, wenn man die openSUSE DVD nutzt, so bootet man das Rettungssystem. Wenn das geschen ist, meldet man sich als root an. Normalerweise geschieht dies einfach durch die Eingabe von „root“. Falls ein Passwort gebraucht wird, so erfährt man dieses von der Homepage der genutzten LiveCD. Sodann muss man herausfinden welches Laufwerk die root („/“) Partition enthält und, falls man eine seperate /boot Partition nutzt muss man auch dieses Laufwerk kennen. In meinem Fall waren es /dev/sdb3 für / und /dev/sda1 für /boot.
Sodann mountet man die root Partition nach /mnt, bindet in diese /dev und/proc ein, wechselt das root Verzeichnis nach /mnt und mountet dort /sys und eventuell /boot. Dies geschieht mit folgenden Befehlen:
1
2
3
4
5
6
mount /dev/sdXY /mnt
mount -o bind /dev/ /mnt/dev/
mount -o bind /proc/ /mnt/proc/
chroot /mnt/ /bin/bash
mount /sys
mount /dev/sdXY /boot
Bei /dev/sdXY müssen natürlich noch XY durch die tatsächlichen Werte ersetzt werden.
Danach kann man mit „yast2 bootloader“ den Bootloader konfigurieren. Am besten läßt man sich von yast eine neue Konfiguration vorschlagen (Alt+e, Alt+p) und bestätigt diese (Alt+o).
Die Kommandos sind schamlos von niczsoft.com/ abgeschrieben

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>